Tränen im Regen, Ann 1988

Sie braucht sich nichts vorzumachen, es ist eindeutig: Eric hat eine Geliebte und er will, dass sie se weiß.

Der Regen prasselt laut auf das Wellblech des Vordaches, Ann bekommt keine Luft mehr in der schwülen Küche, sie verspürt den dringenden Wunsch nach einer frischen Brise. Sie öffnet die Türe zur Veranda, die Terrassendielen sind nass und glitschig, sie tritt hinaus aber es gibt keine Abkühlung, auch draußen ist es heiß und drückend.

Sie steht da, eine qualvolle Traurigkeit überwältigt sie, während ihre Tränen sich mit den warmen, schweren Regentropfen vermischen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s