Ann, anticipation, September 1980,

Sie klingelte an seiner Tür. Er wohnte in einem Hochhaus am Morena Boulevard in der 13. Etage. Sie war noch nie zuvor bei ihm zu Hause.

Überhaupt wusste sie  sehr wenig über ihn. Sie wusste, dass er Anwalt war. Sie wusste, dass all seine Beziehungen zu Frauen nie lange gehalten hatten. Sie wusste, dass er gut aussah. Sie wusste, dass er sehr gewaltig auf sie wirkte. Sie wusste, dass sie ihn aufregend fand.

Aber sonst? Sie wusste nicht, wo er her kam. Sie wusste nichts über seine Familie. Sie wusste nichts über seine Vergangenheit. Sie wusste nichts über seine Vorlieben.

Dafür ahnte sie etwas.

Sie ahnte, dass es da eine ganz dunkle Seite gab. Sie ahnte, dass es gefährlich werden könnte. Sie ahnte, dass es schmerzhaft werden könnte. Sie ahnte, dass sie etwas Unbeschreibliches erwartete. Sie fühlte sich ein wenig, wie auf dem Weg zum Schafott.

Und trotzdem, trotzdem war sie mit ihrem Leder-Minirock, ihren Strapsen und den Liebeskugeln auf dem Weg zu ihm hoch in die 13. Etage . Das Kribbeln in ihrem Bauch und die spannende Erwartung des Ungewissen waren zu intensiv, zu erregend, zu stark für ihren Kopf.

Sie verstand die Welt nicht mehr, sie verstand sich selbst nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s